Marina textil Marina textil

Feuerfeste Schutzgewebe

Dauerhafte feuerfeste Gewebe (EN 11612), darauf ausgelegt, vor den Risiken zu schützen, die sich aus hohen Temperaturen, Spritzern von schmelzflüssigen Materialien (EN 9185), hoher Strahlungshitze, aus Flammen (EN 15025 oder ASTM D6413), aus Lichtbögen (EN 61482 ASTM F1959), Schweißarbeiten (EN11611) oder Brennschneiden ergeben.

molten metal splashes fabricsFeuerfeste Gewebe (EN ISO 11612), die auch gemäß der europäischen Norm EN 9185 über den Schutz vor Spritzern von schmelzflüssigem Metall gute Schutzwerte erreichen.
marlan


Feuerfestes technisches Gewebe zum Schutz vor großen Spritzern von Aluminium (750º C) und Kryolith (1100º C).

Marlan V
Veränderung von Marlan, um die amerikanische Norm ASTM D6413 über vertikale Entflammbarkeit erfüllen zu können, die in vielen Gießereien verlangt wird.
Marlan Plus
Neuentwicklung des Originals Marlan, um bessere Schutzwerte mit geringeren Flächengewichten zu erreichen.
Marko steel
Weiterentwicklung des Gewebes Marko, ausgelegt für den Schutz vor großen Spritzern von geschmolzenem Stahl und Eisen (1000-1200º C).

 

Feuerfeste Gewebe (EN ISO 11612) mit guten Schutzwerten in Bezug auf Lichtbögen gemäß der europäischen Norm (EN 61482-1-2) und der amerikanischen Norm (ASTM F1959).

marko
Feuerfestes Gewebe mit ATPV-Werten gemäß ASTM F1959. Auch als Strickgewebe erhältlich.
PlusmarkFeuerfestes Gewebe mit Schutzwerten gemäß der europäischen Norm EN ISO 64182-1-2, mit geringeren Flächengewichten für Hemden erhältlich.



Feuerfeste Multinormgewebe (EN ISO 11612). Dasselbe Gewebe kann undurchlässig (EN 343), gut sichtbar (EN 471), für Schweißer geeignet (EN 11611) und antistatisch (EN 1149) sein.
markoDauerhaftes feuerfestes Multinormgewebe, das Komfort, Haltbarkeit und Vielseitigkeit bietet und bei Wartungsarbeiten verwendet wird.
PlusmarkDauerhaftes feuerfestes Multinormgewebe mit Abrieb- und Pillingfestigkeit. Für Industriewäschereien ausgelegt (EN 6330).
Marko welding
Weiterentwicklung von Marko mit hervorragenden Ergebnissen bei Schweißprüfungen (EN 11611) und Aufprall bei Schneidarbeiten.